Jetzt Blumenzwiebeln setzen

Bunt blühende Blumenwiesen sind der Inbegriff des Frühlings. Doch damit die frühlingshafte Blumenpracht im eigenen Garten oder auf dem Balkon auch gedeiht, muss man im Herbst Blumenzwiebeln säen.

Blumenzwiebeln richtig pflanzen

Blumenzwiebeln eignen sich für Wiesenflächen, Gartenecken am Rande von Gehölz oder auch für Töpfe. Gepflanzt wird etwa so tief, dass die Zwiebeln mit mindestens dem doppelten, besser sogar mit dem dreifachen der Zwiebelhöhe mit Erde überdeckt sind. Das muss jedoch nicht peinlich genau mit dem Massstab nachgemessen werden, denn viele Zwiebelblumen können ihre Lage im Boden mithilfe sogenannter Zugwurzeln selbst regulieren, wenn sie zu weit oben oder zu tief gepflanzt wurden.

Für Töpfe empfiehlt sich die Schichtbepflanzung, die sogenannte «Lasagne-Methode». Grosse und kleine Blumenzwiebeln werden dabei je nach Grösse übereinander im Blumentopf gepflanzt: die grossen Knollen zuunterst, die kleinen Zwiebelchen zuoberst und dazwischen die mittleren Durchmesser. Zwischen den verschiedenen Lagen muss immer eine Schicht Blumenerde sein, auch als Abschluss. Durch das Ausnutzen unterschiedlicher Pflanzebenen wird die Blütenpracht im Frühjahr dann besonders dicht.

1. Je dicker desto üppiger

Der Umfang der Zwiebel ist das Qualitätsmerkmal. Darum steht dieser auf jeder Verpackung. Je grösser der Umfang, umso kräftigere Pflanzen mit grösseren Blüten bringen sie hervor.

2. Die wilden Kleinen

Wer Blumenzwiebeln nicht jedes Jahr frisch pflanzen möchte, wählt Wildzwiebeln, häufig auch als botanische oder wilde Arten von Zwiebelgewächsen bezeichnet. Diese haben kleinere Blüten, wachsen niedriger und verwildern – es werden jedes Jahr mehr.

3. Wie hingeworfen

Zum Verwildern sollte man stets eine grössere Anzahl Zwiebeln ausbringen, nur dann stellt sich der verwildernde Effekt in zumutbarer Zeit ein. Dabei die Zwiebeln bitte nicht in Reih und Glied, sondern in zufällig natürlicher Anordnung setzen: Zwiebeln hinwerfen und pflanzen, wo sie fallen.

4. Immer angiessen

Gründliches Angiessen ist vor allem bei trockenem Boden wichtig, denn die Feuchtigkeit regt die Wurzelbildung an.

Die 5 besten Blumenzwiebeln zum Verwildern

Es gibt wilde Zwiebelblüher, die sich über die Jahre von selbst vermehren und ausbreiten (verwildern) und so für eine immer grösser werdenden Blütenfloor sorgen. Das sind die 5 besten Sorten:

Schneegloeckchen

Schneeglöckchen

Elfenkrokus

Elfenkrokus

Bulgarischer Zierlauch

Bulgarischer Zierlauch

Traubenhyazinthen

Traubenhyazinthen

Hasengloeckchen

Hasenglöckchen